Was ist ein Kommentar?


Als Kommentar wird eine Textsorte bezeichnet, die eine persönliche Anmerkung zu einem beliebigen Thema darstellt. Da eine Kommentar eine meinungsbetonte Textsorte ist, steht natürlich die Ansicht, Perspektive und Meinung des jeweiligen Autors bzw. der Autorin im Vordergrund, d. h., die subjektive, persönliche Meinung zum Sachverhalt ist also die Kernaussage eines solchen Textes.

Man unterscheidet Argumentationskommentar, Entweder-Oder-Kommentar und Geradeheraus-Kommentar.

Im Detail siehe dazu das Arbeitsblatt Der Kommentar.



Die Vigilanz


Aufmerksamkeit ist ein Vorgang, bei dem bestimmte Objekte der Welt eine größere Bedeutung erhalten als andere. Besonderes Interesse seitens der Psychologen und Physiologen wird diesem Vorgang zuteil, da er einen leicht und zuverlässig zu messenden Begleitvorgang beinhaltet, die Bewegungen der Augen nämlich. Der allgemeine Aktivierungsgrad des Organismus, der als Aufmerksamkeit, Wachsamkeit oder Vigilanz bezeichnet wird, stellt eine aktive Komponente der visuellen Wahrnehmung dar. Diese hängt sowohl von äußeren Reizbedingungen, wie auch von Bedingungen des Allgemeinzustandes des Organismus, der Motivation etwa, ab.

Als Aufmerksamkeit wird die Fähigkeit bezeichnet, sich innerhalb einer lebendigen Umgebung Dingen von Interesse zuwenden zu können. Der amerikanische Psychologe und Philosoph William James beschrieb das Phänomen treffend, als er sagte: „Jedermann weiß, was Aufmerksamkeit bedeutet. Das Bewußtsein ergreift, in klarer und lebendiger Form, Besitz von einem Gegenstand oder einem Gedankengang aus einer Reihe gleichzeitig möglicher. Das wesentliche Merkmal der Aufmerksamkeit ist, dass sich das Bewußtsein quasi in einem Brennpunkt konzentriert. Es ist ein Abwenden von den einen Dingen, um mit den anderen besser umgehen zu können“.



Nachhilfe an Volkshochschulen


Auch an vielen Volkshochschulen gibt es Vorbereitungskurse für Nachprüfungen in den meisten Schulstufen und für Hauptfächer wie Deutsch, Englisch, Französisch, Mathematik oder Rechnungswesen, wobei einige Volkshochschulen hohe Erfolgsquoten bis zu 84 % verzeichnen. Durch öffentliche Förderungen können dort manche Kinder, etwa lernschwache SchülerInnen mit Zuwanderungshintergrund, sogar kostenlose Lernhilfekurse besuchen. Da oft sind mangelnde Konzentration oder die falsche Lerntechniken für schwache Leistungen verantwortlich sind, werden an den Volkshochschulen auch Kurse und Workshops angeboten.
So wird beispielsweise die Lernunterstützung durch die Volkshochschule in Linz gut angenommen, wie die Bilanz der kostenlosen Lernunterstützung für Linzer Pflichtschüler zeigte. Im vergangenen Schuljahr haben 729 Kinder und Jugendliche das VHS-Programm in Anspruch genommen und damit schulisches Wissen neu aufbereitet, gefestigt und vertieft. Dies ist nach Ansicht der zuständigen Stadträtin ein wichtiger Beitrag zu mehr Chancengleichheit in der Bildung. Im abgelaufenen Schuljahr gab es nach Aussagen einer Direktorin durch die intensive Betreuung der Schüler und Schülerinnen an der Volkshochschule um die Hälfte weniger Fünfer in den Zeugnissen.

Link zu österreichischen Volkshochschulen: http://www.vhs.at/

Quelle

Stangl, W. (2019). Nachhilfe an Volkshochschulen oft gratis. Werner Stangls Texte zum Lernen.
WWW: https://lerntipps.lerntipp.at/nachhilfe-an-volkshochschulen-oft-gratis/ (2019-06-24)



© Werner Stangl Linz 2019