Zum Thema ‘Linktipp’

Unsere Linktipps beziehen sich in der Regel auf Ergänzungen zu den eigenen Lerntipps.



Unsere Linktipps beziehen sich in der Regel auf Ergänzungen zu den eigenen Lerntipps.

Vokabel-Poster für den Grundwortschatz




franzoesischposterEin Vokabel-Poster ist ein Poster (Größe 70 x 100cm) mit 1500 Vokabeln aus dem Grundwortschatz einer Fremdsprache, kann man sich übers Bett, in die Küche oder ins Badezimmer hängen. Jedes Mal, wenn man daran vorbeigeht, schaut man sich mindestens eine Vokabel an. Das kostet viel weniger Überwindung, als sich zum Pauken an den Schreibtisch zu setzten.

Durch die ständige Wiederholung prägen sich die Vokabeln fast von alleine ein. Die Wörter sind Lehrbuch-unabhängig und in Kategorien geordnet. Der Hintergrund des Englisch-Posters ist mit Sehenswürdigkeiten aus London, das Französisch-Poster aus Paris gestaltet.

Ein solches Poster mit dem Grundwortschatz aus Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch. kann im Internet unter http://lernposter.lerntipp.at/ bestellt werden.

Für das spielerische Erlernen der ersten englischen Wörter im Kindergarten, in der Vorschule und in der Grundschule gibt es jetzt das Lernposter „My first English words“ mit Bildern und den Begriffen in Deutsch und Englisch. Auch für das sichere Erlernen der English irregular verbs im Vorübergehen gibt es jetzt ein eigenes Lernposter.



Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

Klassische mnemotechnische Lerntechniken im Praxiseinsatz




Sergej Jost schreibt auf seinem Blog Lernen-Merken-Erinnern.de über das Thema Lernen, Lerntechniken und ihren Praxiseinsatz und alles was in den Bereich effizientes Lernen, besseres Merken und sicheres Erinnern gehört. Er setzt sich hier mit den klassischen Methoden der Mnemotechnik auseinander.

Auf seinen Seiten findet man die Grundlagen der Lerntechniken, die nach und nach erweitert wird. Bisher findet man dort Zahlenmerksysteme, die Loci-Methode, die Geschichtenmethode als Faktor zum Lernen und Erinnern, Tipps und Tricks zu Namen merken. Alle Methoden sind sehr anschaulich beschrieben und mit Beispielen ergänzt. So etwa das Badezimmer als Beispiel für die Loci-Methode. Das Bild stammt von dieser Site.

Link: http://www.lernen-merken-erinnern.de/ (10-03-23)



Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

4-7-8-Atemtechnik aus dem Yoga zur Entspannung




Die 4-7-8-Atemtechnik aus dem Yoga, die man bei Einschlafschwierigkeiten anwendet, kann aber nicht nur das Einschlafen erleichtern, sondern auch vor einer Lernphase für eine Erhöhung der Konzentration sorgen. Atmen beeinflusst bekanntlich Körper und Gedanken, aber auch Stimmungen und die ganze Person. Indem man bei dieser Übung die Aufmerksamkeit ganz auf die Atmung fokussiert und dabei nichts anderes tut, kann man in einen Zustand der Entspannung gelangen, der auch beim Lernen hilfreich sein kann.
Eine genaue Beschreibung der von Andrew Weil propagierten 4-7-8-Atemtechnik mit einem Video, in dem Weil die Methode genau demonstriert, findet sich im folgenden Link: 4-7-8-Atemtechnik aus dem Yoga.

Bei dieser Übung wird im ersten Schritt mehr Sauerstoff eingeatmet, im zweiten Schritt hat der Sauerstoff mehr Zeit sich im Blut zu verteilen und der dritte Schritt verlangsamt beim Ausatmen die Herzfrequenz und lässt eine größere Menge von Kohlenstoffdioxid aus den Lungen entweichen. Das sind alles Faktoren, die auch die Konzentration beim Lernen fördern können (Stangl, 2016).

Siehe dazu auch das Forschungsergebnis „Nach dem Lernen durch die Nase atmen„.

Literatur

Stangl, W. (2016). 4-7-8-Atemtechnik aus dem Yoga bei Einschlafschwierigkeiten. Werner Stangls Arbeitsblätter-News.
WWW: http://arbeitsblaetter-news.stangl-taller.at/4-7-8-atemtechnik-aus-dem-yoga-bei-einschlafschwierigkeiten/ (2018-09-16).
Stangl, W. (2018). Nach dem Lernen durch die Nase atmen,. Werner Stangls Texte zum Lernen.
WWW: http://lernen.lerntipp.at/1976/nach-dem-lernen-durch-die-nase-atmen (2018-10-27).



Wenn Sie nur den kompletten Text eines Artikels lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

© Werner Stangl Linz 2018