Richtig Notizen machen



Auch beim Notizen machen kann man Fehler machen, daher hier einige Tipps, wie man sinnvoll und effektiv Notizen machen sollte.

  • Man sollte zunächst leserlich schreiben, auch wenn man es eilig hat oder wenn viel zu notieren ist, sonst kann man später die eigenen Aufzeichnungen nicht mehr lesen, was deutlich mehr Arbeit macht.
  • Das Richtige notieren bedeutet zu reduzieren, nicht zu viel aufzuschreiben, wobei die richtigen Schlagwörtern zentral sind, aus denen man die dazugehörigen Informationen später abrufen kann.
  • Bei Notizen sollte man immer auch Raum lassen für spätere Ergänzungen.
  • Bei jeder Notiz Datum oder auch die Uhrzeit notieren.
  • Bei Zitaten  immer auch gleich die Quellenangabe notieren, denn das erspart späteres Suchen und Recherchieren.
  • Verschiedene Notizmethoden ausprobieren, wobei vor allem ein Schlagwort zu jeder Notiz hilfreich ist, das den Zusammenhang der Notiz eindeutig kennzeichnet.
  • Man sollte auch nicht nur Worte verwenden, sondern manchmal können Bilder oder Skizzen die Information oft viel besser festhalten als abstrakte Formulierungen.

Studien beweisen übrigens, dass Informationen, die handschriftlich notiert werden, in tieferen Arealen des Gehirns verarbeitet werden als Tastatureingaben, sodass das Schreiben als wichtiges Instrument für das Lernen gelten kann, und das in einer Zeit, in der eine Vielzahl an Aufzeichnungen über eine Tastatur erstellt werden. Im Übrigen ist auch die Eingabe von digitalen handschriftlichen Notizen in ein entsprechendes Gerät ein effizienteres Mittel zur Aufnahme von Informationen als die Nutzung eines Laptops mit Tastatur.

Siehe dazu auch Wie schreibt man richtig mit? und Praxis des Mitschreibens








Sorry, comments for this entry are closed at this time.

Sorry, comments for this entry are closed at this time.

free counters

© Werner Stangl Linz 2017