Tipps fuer eine Wiederholungspruefung



  • Rechtzeitig mit dem Lernen beginnen, doch zuvor ein paar Wochen die Ferien und den Sommer genießen.
  • Lernpausen verstärken die Konzentration, d.h., nie stundenlang an einem Stück lernen, sondern immer nach 45 Minuten eine Pause einlegen.
  • Die Erstellung eines Zeitplanes schafft Übersicht über den Lernstoff und erleichtert die Einteilung. Ein Tagesplan teilt den gesamten Stoff in kleine übersichtliche Lern-Portionen.
  • Wiederholungen sind besonders wichtig, denn erst durch mehrmaliges Wiederholen verankert sich der Lernstoff im Gedächtnis und ist wieder abrufbar.
  • Nach einem erfolgreichen Lerntag ist auch eine Belohnung wichtig. Ein Besuch im Freibad, ein Eis oder eine Stunde Computerspielen motivieren.

OÖN-Beilage was.ist.los vom 27.06.2008

Siehe dazu folgende Webseiten:

Nachprüfung, Wiederholungsprüfung – Was können Eltern tun?

Nachhilfe

Worauf Eltern bei der Auswahl von Nachhilfe achten sollten

Forum zu „Nachprüfung, Wiederholungsprüfung, Nachhilfe

Für SchülerInnen: Was tun bei einer Wiederholungsprüfung?







Sorry, comments for this entry are closed at this time.

Sorry, comments for this entry are closed at this time.

free counters

© Werner Stangl Linz 2017