Welche Lerntechniken gibt es?



Diese Frage kann man eigentlich nicht so allgemein beantworten, denn die Lerntechnik hängt natürlich in erster Linie vom Stoff ab, den man lernen muss. Geschichte verlangt andere Strategien als etwa Mathematik oder eine Sprache.

Es gibt aber ein paar allgemeine Richtlinien, wie man an das Lernen herangehen sollte. Die wohl wichtigste ist, dass man für jeden Lernprozess eine Motivation zum Lernen braucht, d. h., man sollte sich vor dem Lernen immer fragen, wozu will ich das jetzt überhaupt lernen. Das ist ja das Grundproblem, warum in unserem Schulsystem oft so wenig hängen bleibt, weil man meist etwas lernen muss, das einen nicht wirklich interessiert. Und hier gilt die Formel des Lernerfolgs:

http://schule.lerntipp.at/grundlagen/lernerfolg.shtml

Ein zweiter wichtiger Faktor, der mit dem Stoffumfang zusammenhängt, ist die Verteilung des Lernens über einen längeren Zeitraum – theoretisch wäre vier Stunden Lernen über einen Tag verteilt mit jeweils zwei Stunden Pause dazwischen am besten – denn dann hat das Gehirn Zeit, das Gelernte abzulegen und wird nicht durch Weiterlernen gestört. Das Gehirn lernt nämlich nach einer Lerneinheit recht lange weiter, sodass man als Faustregel sagen könnte: wenn man vier Stunden am Stück lernt ist der Lerneffekt zwei Stunden (weil das Gehirn durch Interferenzen sich immer mehr blockiert), aber vier Stunden über den Tag verteilt ist eine effektive Lernzeit von acht Stunden. Das ist im Grunde psychologisches Basiswissen seit Ebbinghaus, nur leider wird das wenig vermittelt – die wichtigsten Gesichtspunkte sind hier nachzulesen:

http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/GEDAECHTNIS/Vergessen-Ebbinghaus.shtml


Anmerkung: Den Autoren dieser Site werden von Journalistinnen und Journalisten immer wieder Fragen zur richtigen Lerntechnik gestellt. In vielen Fällen geben wir schriftlich Auskunft, wobei diese oft umfangreichen Antworten nicht immer ihren Niederschlag in den dann erscheinenden Artikeln finden. Deshalb haben wir uns entschlossen, einige dieser Fragen und unsere Antworten in vollem Umfang zur Verfügung zu stellen.

Die weiteren Fragen und Antworten:





Sorry, comments for this entry are closed at this time.

Sorry, comments for this entry are closed at this time.

© Werner Stangl Linz 2018