Lerntipps zum Sprachen lernen



Gerade das Lernen von Sprachen erfordert spezielle Techniken. Eine altbewährte Technik des Lernens von Vokabeln und Wörten ist dabei das Schreiben von Karteikarten. Die Lernkartei ist eine einfache „Lernmaschine“ und mit ihr kann man fast alles lernen, was von der Grundschule bis zum Gymnasium, während der Berufsausbildung oder an der Universität gelernt werden muss.

Bei Vokabeln ist es ratsam, nicht nur die einzelne Vokabel aufzuschreiben, sondern einen zusammenhängenden Satz, aus dem der genaue Sinn des Wortes ersichtlich ist. Auch sind oft Zeichnungen, Skizzen oder Chiffren hilfreich, wenn man etwa Beziehungen oder Gegensätze verdeutlichen will. Bei einer besseren Beherrschung der Sprache sollte man sie unbedingt in einsprachiger Form führen, um das Denken innerhalb der Sprache zu schulen.

Es gibt aber auch andere Techniken:

Karteikarten eignen sich auch für das Erlernen von Begriffsdefinitionen, indem man den Begriff auf die Vorderseite und die zugehörige Definition auf die Rückseite schreibt.




Sorry, comments for this entry are closed at this time.

Sorry, comments for this entry are closed at this time.

© Werner Stangl Linz 2018