Optimale Planung für eine Nachprüfung



Für jeden Nachprüfling sollte nach einer ersten Lernstandsanalyse ein individueller Plan erstellt werden, in dem intensiv die relevanten Themen aufgearbeitet werden. Jeder Schüler sollte dabei Lern- und Lösungsstrategien entwickeln, damit sein Selbstbewusstsein gestärkt wird und die Schüler angstfrei und gut vorbereitet in die Prüfung gehen können.
Etwa ab der fünften Ferienwoche bietet sollte man spezielle Kompaktkurse für Fremdsprachen, für Mathematik und für den Übergang in die weiterführenden Schulen angehen. Hier sollte es darum gehen, Versäumtes aufzuholen oder Gelerntes zu vertiefen und zu festigen.

Häufig ist auch ein Methodentraining „Lernen lernen“ wichtig, das den SchülerInnen zu einer besseren Struktur verhilft und so den kommenden Schulalltag erleichtert. Generell für alle Prüflinge ist es, in einem Lesekompetenztraining Sinn erfassendes Lesen zu üben, denn häufig stecken in den Prüfungsfragen sprachliche Hürden, an denen dann die Lösung scheitern kann. Im Vordergrund sollte in solchen Kompaktkursen neben dem fachspezifischen Inhalt das Lernen fernab vom Schulalltag und die Freude am Lernen stehen.

Alles dazu in unseren Lerntipps Was tun bei einer Nachprüfung, Wiederholungsprüfung?




Sorry, comments for this entry are closed at this time.

Sorry, comments for this entry are closed at this time.

free counters

© Werner Stangl Linz 2018