Lernen ist nur ohne emotionale Belastungen erfolgreich



Wem ist es nicht schon ähnlich ergangen, man hatte wieder einmal Streit mit seiner besten Freundin, das Handy ist kaputt und noch immer hat man keine Idee für die Weihnachtsgeschenke. Wie soll man sich da schon richtig aufs Lernen konzentrieren? Alles was SchülerInnen gleichzeitig beim Lernen gefühlsmäßig in Anspruch nimmt, wirkt sich störend aus und erzeugt emotionale Lernhemmungen. Ungelöste Probleme, Sorgen und Streit sind ungünstige Begleiter beim Lernen oder dem Erledigen von Hausübungen. Man merkt es ganz deutlich: die Gedanken schweifen immer wieder von den Aufgaben ab, die Konzentration will und will sich nicht einstellen und der Lernstoff will einfach nicht in den Kopf hinein. Da dann die Motivation fehlt, fehlen auch Antrieb und Erfolgserlebnisse beim Lernen. Es führt in einem solchen Fall kein Weg daran vorbei, diese hemmenden Bedingungen in Angriff zu nehmen bzw. wenigstens genaue Vorstellungen dazu zu entwickeln, wie diese Probleme gelöst werden können.

Siehe dazu: Angst essen Gedanken auf …







Sorry, comments for this entry are closed at this time.

Sorry, comments for this entry are closed at this time.

free counters

© Werner Stangl Linz 2017