Ein Gedicht auswendig lernen



Lesen

Lies das Gedicht langsam vor.
Unterstreiche schwierige Wörter und schlage sie im Wörterbuch oder Lexikon nach.
Achte auf besondere Wörter, z. B. ungewöhnliche Adjektive, Reimwörter.
Konzentriere dich beim Lesen darauf, was das Gedicht erzählt.
Versuche, möglichst viele schwierige Wörter aus dem Zusammenhang zu verstehen. Erst wenn das nicht geht, schlage sie nach.

Kopfkino

Stell dir genau vor, was das Gedicht beschreibt, fühle es mit allen Sinnen.
Denk dir einen Film aus, der aus dem Inhalt des Gedichts gedreht wurde.
Welche Personen kommen vor? Wie sieht die Kulisse aus? Was passiert?
Je intensiver du dir das Gedicht vorstellst, umso besser kannst du dir den Inhalt merken.
Du kannst das Gedicht auch einem unsichtbaren Publikum vorspielen oder ein Bild darüber malen.

Auswendig lernen

Schreibe das Gedicht einmal ganz ab.
Schau dir an, wie das Gedicht formal aufgebaut ist. Teile es in Sinnabschnitte ein.
Beginne mit dem ersten Satz der ersten Strophe. Lies ihn konzentriert durch, decke ihn zu, wiederhole ihn aus dem Kopf. Nunlerne den zweiten Satz. Übe die beiden Sätze zusammen. Und so weiter.
Lerne das Gedicht nach den Sinnabschnitten.
Wenn du den ersten kannst, mach weiter mit dem zweiten.
Man sagt: Einmal Schreiben ist wie siebenmal lesen.
Gibt es eine Reimform? Welche? Wie viele Strophen hat das Gedicht? Wie viele Zeilen pro Strophe?
Wenn es dir schwer fällt, einzelne Strophen auswendig vorzutragen, denk an das Kopfkino. Es hilft dir, die richtigen Wörter zu finden und die Reihenfolge der Sinnabschnitte zu behalten.
Wähle die Abschnitte, die du auswendig lernen willst, nicht zu groß. Lernpausen sind wichtig!

Vortrag üben

Sprich langsam und achte darauf, zwischen den Sinnabschnitten Pausen zu lassen.
Welche Wörter musst du besonders betonen, damit die Aussage des Gedichts deutlich wird?
Unterstütze den Vortrag mit Mimik und Gestik.
Wenn du schon beim Lernen immer den Sinn des Gedichts vor Augen hast, ist das Vortragen gut vorbereitet.
Sprich deinen Vortrag auswendig auf Kassette und höre dich an. Was kannst du noch verbessern?
Prüfe vor dem Spiegel, ob Mimik und Gestik zu deiner Sprache passen.

Siehe auch die Tipps zum Auswendiglernen und die Methode des zeitgesteuerten Auswendiglernens.

Quelle
http://www.schuelerlexikon.de/SID/cf5a7f27cf104c5a6795e2f861085731/pdf/220.pdf (15-12-12)







Sorry, comments for this entry are closed at this time.

Sorry, comments for this entry are closed at this time.

free counters

© Werner Stangl Linz 2017