Wieder einmal tolle Lerntipps …



1) Struktur in den Lernstoff bringen

Gut strukturierter Stoff lässt sich leichter behalten. Unterteile die große Menge an Lernstoff in sinnvolle und übersichtlichere Lernblöcke, erarbeite dir dein eigenes System und erstelle eine Liste. Die so entstandenen kleinen Abschnitte werden nun portionsweise gelernt. So siehst auf einen Blick was du schon geschafft hast und behältst den Überblick über Dinge die du noch abarbeiten musst.

2) Positiv bleiben

Schiebe negative Gedanken zur Seite – denn wer sich immer wieder vorsagt “Das kann ich nie schaffen”, wird es auch nicht schaffen. Suche dir einen Ort zum Lernen, an dem du dich wohlfühlst, räume zum Beispiel zu Beginn deinen Schreibtisch auf, lege Stifte und Getränke bereit und mach dir bewusst, dass es klappen wird.

3) Verständnis

Fokussiere dich beim Lernen darauf, die Zusammenhänge zu verstehen. Das geht am besten, indem du vorerst die Details und Zahlen ignorierst und dich auf die Prinzipien und Strukturen konzentrierst.

4) Wiederholung

Wiederhole den Lernstoff regelmäßig, um diesen zu festigen. So gelangen die Informationen langsam ins Langzeitgedächtnis. Diese Wiederholungsphasen solltest du angenehm, abwechslungsreich und aktiv gestalten. Lass dich z.B. von jemanden abfragen, hol dir Feedback ein, mach deine Lernfortschritte sichtbar, indem du die Punkte die du bereits beherrschst, in deiner Liste markierst.

5) Pausen

Regelmäßige Pausen sind für ein effektives Lernen unbedingt notwendig. Eine Unterbrechung von 10 Minuten wirkt belebend für den Geist und schafft Zeitfenster zum Reflektieren: der Lernerfolg stellt sich schneller ein. Öffne das Fenster, lass frische Luft ins Zimmer und entspanne dich einen Moment.

Das Problem: die konsequente Umsetzung!







Sorry, comments for this entry are closed at this time.

Sorry, comments for this entry are closed at this time.

free counters

© Werner Stangl Linz 2017